• Zielgruppen
  • Suche
 

Projekte von PD Dr. Jan Philipp Schuchardt

Grundlagenforschung

Einfluss von omega-3 Fettsäuren auf die Spiegel an mehrfach ungesättigte Fettsäuren sowie Oxylipinen im Blut

Leitung:

PD Dr. Jan Philipp Schuchardt

Bearbeitung:

Theresa Greupner, PD Dr. Jan Philipp Schuchardt

Laufzeit:

Seit 2016 - Status: Auswertung

Förderung durch:

DFG

Kurzbeschreibung:

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren (polyunsaturated fatty acids, PUFA) unterliegen im menschlichen Stoffwechsel einem komplexen Metabolismus aus Konversion, Retrokonversion und Oxidationen. So können die Stammfettsäure der omega-6-Serie, Linolsäure (LA, C18:2), und der omega-3 Serie, alpha-Linolensäure (ALA, C18:3), in einem ineffizient verlaufenden enzymatischen Elongations- und Desaturierungsprozess in die physiologisch aktiveren langkettigen (long-chain, LC) PUFA Arachidonsäure (AA, C20:4) bzw. Eicosapentaensäure (EPA, C20:5) und Docosahexaensäure (DHA, C22:6) transformiert. Es gibt zahlreiche Einflussfaktoren auf die Konversion, die noch nicht im Detail untersucht wurden. Aus den PUFA wiederum entstehen durch enzymatische Katalyse sowie Autoxidation oxidierte Metaboliten (Oxylipine). Viele physiologische Funktionen der PUFA werden über ihre Oxylipine vermittelt, die als Lipidmediatoren in zahlreiche biologische Prozesse involviert sind.

 

Details

 

Untersuchungen zum Einfluss von Omega-3 Fettsäuren auf Oxylipinprofile bei hyper- und normolipidämischen Menschen

Leitung:

Dr. Jan Philipp Schuchardt

Bearbeitung:

Dr. Jan Philipp Schuchardt, Dr. Simone Schmidt

Laufzeit:

Abschluss: 2014

Förderung durch:

BMBF

Kurzbeschreibung:

Omega-3 Fettsäuren und andere langkettige mehrfach ungesättigte Fettsäuren vermitteln ihre zahlreichen Wirkungen häufig über oxidierte Metaboliten (Oxylipine), welche biologische Prozesse wie Inflammation, Proliferation oder Apoptose beeinflussen. Über den Metabolismus von langkettigen omega-3 Fettsäuren zu Hydroxy-, Epoxy- und Dihydroxy-Fettsäuren – einer neuartigen Klasse von Oxylipinen – ist jedoch nur wenig bekannt.

 

Details

 

Einfluss von omega-3-Fettsäuren auf die Genexpression bei gesunden Probanden und Probanden mit Hyperlipidämien

Leitung:

Dr. Jan Philipp Schuchardt

Bearbeitung:

Dr. Simone Schmidt, Dr. Jan Philipp Schuchardt

Laufzeit:

Abschluss 2011

Förderung durch:

BMBF

Kurzbeschreibung:

Ziel der monozentrischen, randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Interventionsstudie war die Untersuchung der Effekte einer Nährstoffsupplementierung mit langkettigen omega-3-Fettsäuren auf die Genexpression bei gesunden Personen und Personen mit Hyperlipidämie zur Identifikation molekularer Wirkmechanismen.

 

Details

 

Einfluss von Omega3-Fettsäuren auf Parameter des Lipidstoffwechsels bei Patienten mit Hyperlipidämie

Leitung:

Prof. Dr. Hahn

Bearbeitung:

Dr. Juliane Neubronner, Dr. Jan Philipp Schuchardt

Laufzeit:

Abschluss 2010

Förderung durch:

Industrie

Kurzbeschreibung:

Ziel der multizentrischen, randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Interventionsstudie war es, die Effekte einer 6-monatigen Supplementierung zweier omega-3 Fettsäure Formulierungen (re-veresterte Triglyceride vs. Ethylester) auf verschiedene Parameter des Lipidstoffwechsels bei statinbehandelten Hyperlipidämikern zu untersuchen. Des Weiteren wurde die langfristige Bioverfügbarkeit der zwei Formulierungen anhand des omega-3 Index (Biomarker für omega-3 Status im Körper) beurteilt.

 

Details

 

Angewandte Forschung

Bioverfügbarkeit verschiedener chemischer Bindungsformen von omega-3-Fettsäuren

Leitung:

Prof. Dr. Hahn

Bearbeitung:

Dr. Inga Schneider, MSc. Henrike Meyer, PD Dr. Jan Philipp Schuchardt

Laufzeit:

Abschluss 2011

Förderung durch:

Industrie

Kurzbeschreibung:

Ziel der cross-over Biokinetikstudie war es zu untersuchen, inwieweit die Darreichungsform (Fischöl vs. Krillöl), die Formulierung des Kapselmaterials (magensäureresistente Weichgelantine vs. normale Weichgelantine) sowie die Art der Fettsäureveresterung (re-veresterten Triglyceride und Ethylester) Einfluss auf die Bioverfügbarkeit von langkettigen omega-3-Fettsäuren wie EPA and DHA hat.

 

Details

 

Ernährungsphysiologische Studien

Einfluss einer Nährstoffkombination mit rotem Reis auf LDL-Cholesterin

Leitung:

Prof. Dr. Andreas Hahn

Bearbeitung:

Tina Heinz, PD Dr. Jan Philipp Schuchardt

Laufzeit:

Abschluss: 2016

Förderung durch:

Industrie

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen einer zwölfwöchigen randomisierten, placebokontrollierten Studie wurde die cholesterinsenkende Wirkung einer Nährstoffkombination aus rot fermentiertem Reis, Astaxanthin, Coenzym Q10 und Folsäure bei 142 Männern und Frauen mit moderater Hypercholesterinämie, die keine Statinbehandlung erhielten, untersucht.

 

Details

 

Einfluss eines pflanzenextrakthaltigen Nahrungsergänzungsmittels auf psycho-physiologische Stressreaktionen bei gesunden Probanden

Leitung:

Prof. Dr. Andreas Hahn

Bearbeitung:

Dr. Isabel Behrendt, Dr. Inga Schneider, PD Dr. Jan Philipp Schuchardt

Laufzeit:

Abschluss: 2016

Förderung durch:

Industrie

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen dieser ernährungsphysiologischen open-label Studie wurde der Einfluss eines Nahrungsergänzungsmittels mit einem Pflanzenextrakt aus Griechischem Eisenkraut und ausgewählten B-Vitaminen auf die Stresstoleranz untersucht.

 

Details

 

Bioverfügbarkeit verschiedener chemischer Bindungsformen von omega-3-Fettsäuren

Leitung:

Prof. Dr. Hahn

Bearbeitung:

Dr. Inga Schneider, MSc. Henrike Meyer, PD Dr. Jan Philipp Schuchardt

Laufzeit:

Abschluss 2011

Förderung durch:

Industrie

Kurzbeschreibung:

Ziel der cross-over Biokinetikstudie war es zu untersuchen, inwieweit die Darreichungsform (Fischöl vs. Krillöl), die Formulierung des Kapselmaterials (magensäureresistente Weichgelantine vs. normale Weichgelantine) sowie die Art der Fettsäureveresterung (re-veresterten Triglyceride und Ethylester) Einfluss auf die Bioverfügbarkeit von langkettigen omega-3-Fettsäuren wie EPA and DHA hat.

 

Details

 

Verbesserung von Gedächtnisfunktionen bei Patienten mit leichten kognitiven Einschränkungen durch omega-3-Fettsäure Supplementierung sowie in Kombination mit Sport und kognitivem Training – „proof of principle“ und Mechanismen

Leitung:

Prof. Dr. Agnes Flöel

Bearbeitung:

Prof. Dr. Hahn, Dr. Jan Philipp Schuchardt, Dr. Janina Willers

Laufzeit:

Abschluss: 2015

Förderung durch:

BMBF

Kurzbeschreibung:

Ziel der Interventionsstudie war die Untersuchungen der Effekte einer omega-3-Fettsäure Supplementierung auf die kognitiven Leistungen und Gedächtnisfunktionen bei MCI-Patienten. Außerdem sollten in dem Projekt der Einfluss von FADS-Genotypen auf den Status an langkettigen mehrfach ungesättigten Fettsäuren (LC PUFA) in Erythrozytenmembranen untersucht werden.

 

Details

 

Einfluss von Tocotrienolen und polymethoxylierten Flavonen (PMF) auf Serum-Lipid-Parameter bei Probanden mit Hypercholesterolämie und erhöhten hsCRP-Werten

Leitung:

Prof. Dr. Hahn

Bearbeitung:

M.Ed. Stefanie Plötz, Dr. Jan Philipp Schuchardt

Laufzeit:

Abschluss 2012

Förderung durch:

Industrie

Kurzbeschreibung:

Ziel der randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Interventionsstudie war die Untersuchung der Effektivität und Sicherheit eines diätetischen Supplements mit Tocotrienolen und PMF bei Probanden mit Hypercholesterolämie und erhöhten hsCRP-Spiegeln im Vergleich zu Placebo.

 

Details